Zum Glück ist Béatrix von Sury bereit sich für eine weitere Amtsperiode im Gemeinderat Reinach zur Verfügung zu stellen. Seit 2012 gehört sie dem Gemeinderat an und seit 2014 ist sie dessen Vizepräsidentin. Nicht nur hat sie in dieser Zeit viel Erfahrung sammeln können. Dank ihrer Arbeit im Landrat und in den verschiedenen dazugehörenden Kommissionen ist sie im Kanton und über dessen Grenzen bestens vernetzt. Ihr Engagement im Bereich Schulen kennen die Meisten. Wer weiss aber, dass sie sich für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stark macht und dass in verschiedenen Quartieren entsprechende Institutionen möglichst in der Nähe von Schulhäusern eröffnet worden sind?  Oder dass ihr für Reinacher Kinder und Jugendlichen Chancengleichheit sehr wichtig ist? In diesem Bereich geht es um Unterstützung der Schulrichtung,  da wo diese von Haus aus nicht oder nicht ganz möglich ist. Ferner können sowohl das Seniorenzentrum wie verschiedene Kulturinstitutionen mit ihr rechnen. In einer sich rasch verändernden Welt ist es sowohl für unsere Jugend wie für unsere Institutionen wichtig, dass Kontinuität und eine durch Erfahrung gewonnene breite Sicht der Probleme gewährleistet werden.  Béatrix von Sury ist eine fähige, integre, engagierte Persönlichkeit. Ich werde ihr mit Überzeugung meine Stimme geben.

Jacqueline Simonet